Das war’s – Stollencup 2010

Veröffentlicht: 10. Januar 2011 von angekreuzt in Allgemein, Satire, Schulalltag

Eines Morgens kamen zwei meiner Freundinnen herangestürzt und eröffneten mir mit leuchtenden  Augen ihren Plan, am alljährlichen Stollencup als Frauschaft anzutreten. Mit morgendlich bedingter gedanklicher Abstinenz sagte ich sofort zu. Der Plan war grandios: Wir würden uns spielend durch das Turnier faulen und als erste Stollen-Frauschaft in die Geschichte eingehen. Soweit also der Plan.

Zu verlieren hatten wir nicht viel. Schließlich stand nur noch ein halbes Jahr Unterricht bevor. Und als eine unserer Spielerinnen beim Probetraining mit einem gekonnten Zusammenstoß einen unserer Gegner ausschaltete, war jedwede Angst vor dem männlichen Gegner passé. Am Tag des Turniers wurde das Outfit nochmal perfektioniert damit uns wenigstens der Schönheitspreis sicher war.

Anpfiff gegen die Lehrerschaft (welche leider nur zum Teil aus Lehrern bestand –  shame on you!).
Einer unserer wenigen Pässe traf sein Ziel … die Halle grölte. Mindestens zwei Mal gelang es uns, den Ball in die gegnerische Hälfte zu befördern … kein Halten mehr im Publikum. Das Spiel jedenfalls gewannen wir mit 7:0 Gegentoren … durchaus ein Erfolg wenn man die Buh-Rufe bedenkt, welche die Mannschaft von Herrn Magvas & Co. für ihr Tore ernteten. Zwei weitere Spiele gewannen wir mit ähnlichem Punktestand und gingen somit, auch ohne Tore, als Sieger der HERZEN aus diesem Turnier.

Auch wenn die Stollengewinner möglicherweise immer maskulin bleiben werden, lohnt es sich auf jeden Fall, ihnen die Fans zu nehmen und Schwung in die Halle zu bringen. Eigentlich eine schöne Tradition, die es wert ist weitergeführt zu werden.

Ach und natürlich trotzdem herzlichen Glückwunsch an die Cupsieger aus der 12. Klasse (Foto links) 😉

Magdalena Zschunke

Advertisements
Kommentare
  1. Anna Knochenbrecha sagt:

    Genial, Magda! Ich lache immer noch 😀

  2. DER Chefredakteur sagt:

    Den Titel des Siegers der Herzen habt ihr euch ja in gewisser Weise ernäht. Aber es war in der Tat etwas besonderes, euch zu zuschauen. Auf jeden Fall gut, dass ihr das gemacht habt!

    Und Herr Keils Hose war echt … fesch.

  3. Elena sagt:

    auf alle fälle waren sie die schönsten und sorgten definitiv für die meisten emotionen im publikum!!! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s