Trachten, Bier und Tradition

Veröffentlicht: 5. Oktober 2011 von angekreuzt in Allgemein, Eingefangen, Kulturtipp

Dilankf / Wikimedia Commons

Auf dem Oktoberfest wird ab jetzt nicht nur Bier getrunken und geschunkelt, sondern auch kräftig gelästert und getratscht. Denn es gibt viele Fettnäpfchen, in die man treten kann: z.B. bei der Trachtenwahl und den Verhaltensregeln.
Doch zuerst einmal die Frage:

Woher kommt der Wiesn-Brauch?
Als eines der größten Volksfeste der Welt besuchen jährlich ca. 6 Millionen Menschen aus aller Welt die Theresienwiese in München. Nur für das Oktoberfest brauen die Münchner Brauereien ein spezielles Bier, das unter anderem mehr Alkohol enthält.
Schon früher gab es Oktoberfeste (das erste Mal am 17.10.1810), welche zum Aufbrauchen der eingelagerten Biere vor der neuen Brausaison dienten.
Zur Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 12.10.1810 fand auf einer Wiese vor den Stadtmauern ein Pferderennen statt. Diese Wiese wurde Theresienwiese genannt, später verkürzt „Wiesn“.
Ludwig zeigte ein großes Interesse an der Antike, weshalb er vorschlug, das Oktoberfest im Stil der Olympischen Spiele auszutragen. So hatte das Fest anfangs einen sportlichen Charakter und gilt noch bis heute als Vorbild für die moderne Olympiade. Zur Freude der Stadtbevölkerung beschloss der bayrische Königshof das Oktoberfest im nächsten Jahr zur gleichen Zeit wieder zu veranstalten, woraus sich eine Tradition entwickelt hat.

senator86 / Wikimedia Commons

Was kann man alles falsch machen?
So einiges … ,wie z.B. Kim Kardashian beweist. Zum Beispiel sollte man auch nach mehreren Maß Bier nicht auf den Tischen, sondern höchstens auf den Bänken tanzen.
Außerdem ist es wichtig zu fragen, bevor man sich zu einer Besuchergruppe an den Tisch setzt.‘
Das traditionelle „Hendl“ ist mit Messer und Gabel zu essen.
Es empfiehlt sich ebenfalls, zwischendurch Wasser zu trinken, denn vollkommen besoffen macht das Ganze keinen Spaß mehr.
Für die Madln gilt diese Saison Zurückhaltung im Bereich Dekolletè sowie das Tragen der Trendtöne: Taupe, Braun, Grau, Marineblau.
Der Unterrock darf niemals unter dem Dirndl herausschauen.
Wichtig ist auch die Position der Schürzenschleife: Wer Single ist, sollte sie links binden. Die Schleife auf der rechten Seite zeigt, dass die Trägerin liiert oder verheiratet ist. Mit einer Schleife vorne in der Mitte symbolisiert man seine Jungfräulichkeit und Schleifen hinten tragen nur Witwen und Kellnerinnen.
Für die Buben ist ein Trachtenjanker Pflicht, genau wie die klassischen Lederhosen. Ein besonderer Trend: bunte Strümpfe. Von Königsblau bis Kirsche ist alles erlaubt. Das absolute NoGo sind allerdings „lustige“ T-Shirts mit Druck, Jeans (Achtung Boris Becker!) und Flip Flops.

Wer hatte nun das schönste Dirndl und wo wurde gefeiert?
Während es bei der Boulevardpresse wieder heißt „O’zapft is!“ und Christine Neubauer für ihre Wiesn-Tracht hochgelobt wird, punkten – nach unserer Meinung – Franziska Knuppe, Gitta Gräfin Lambsdorff und Natascha Grün mit klassischen Dirndln.
Im It-Zelt „Käfer“ feiern nicht nur Lilly Becker, Dana Schweiger, Boris Entrup und Barbara Meier. Jimmy Blue Ochsenknecht und Ex GnTm Kandidatin Rebecca Mir flirten was das Zeug hält.
Das Kultzelt „Hippodrom“ ist für Promis Pflicht. Dort tanzen und trinken unter anderem Simone Thomalla, Boris Becker und Uschi Glas.
Obgleich der langen Tradition ist das Oktoberfest heute vielleicht eher als ein Schaulaufen der (mehr oder weniger bekannten) Prominenz und als eine Art Rummel zu bezeichnen. Trotzdem sind wir schon gespannt, was noch alles passiert und freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder heißt „O’ zapft is“!

Brigitte und Patty
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s