Ein Abschied

Veröffentlicht: 23. Januar 2012 von angekreuzt in Allgemein
Schlagwörter:, , , ,

Heute nehmen wir Abschied von jemandem, den wir sehr lieb gewonnen haben und der uns fehlen wird: der Mottotag. Geboren wurde er im Schuljahr 2009/ 2010 von der damaligen Schülervertretung und fand schnell viele neue Freunde.


Mit der Zeit haben die Schülervertretungen versucht, ihn mit immer mehr Leuten bekannt zu machen, indem sie ihn im Internet ankündigten oder Plakate illustrieren ließen. Leider haben sich seit Anfang dieses Schuljahres immer mehr Schüler von ihm abgewandt. Beim letzten Mottotag sollte es eine Belohnung für alle Verkleideten geben. Wir hatten Süßigkeiten für 100 Leute gekauft, verkleidet waren 20 von 800 Schülern. Natürlich gibt es viele Ausreden, warum wir unseren Freund vergessen: keine Zeit, keine Kostümidee oder einfach Vergesslichkeit. Es ist leicht, so etwas zu sagen oder zu meinen, man hätte die Plakate nicht gesehen (was uns bei 35 Plakaten im gesamten Schulhaus seltsam vorkommt). Wenn das mal passiert, ist es auch nicht so schlimm. Man kann es ja auch wiedergutmachen, indem man z. B. Mottoideen einbringt, weil man mit den Letzten nie was anfangen konnte oder einen anderen Wochentag vorschlägt, der besser passt. Leider haben auch das nur ganz wenige von euch getan. Wir in der Schülervertretung hatten lange Spaß am Mottotag: Ein Motto finden, ein Plakat zu entwerfen und dieses zu verteilen mit der Vorfreude auf die lustigen Kostüme. Doch gleichzeitig schrumpfte die Zahl der Schüler, die sich beteiligten. Es ist traurig, wenn man soviel Zeit in ein Projekt steckt, das dann nur 20 von 800 Schülern wahrnehmen. Wir danken allen Freunden, die dem Mottotag bis zum Schluss treu geblieben sind oder uns durch Ideen unterstützt haben. Dabei seien besonders dankend erwähnt Ruben Titze (Kl.10), der ungeschlagene Mottotagskönig und Marlene Woschni, unsere tolle Plakatzeichnerin (Kl.12). Nach dieser schweren Zeit müssen wir euch leider mitteilen, dass es bis auf Weiteres keine Mottotage mehr an unserer Schule geben wird. Das sollte für euch ein Wachrütteln sein, damit nicht noch mehr Projekte ins Wasser fallen. Wir wollen nicht über euren Kopf hinweg entscheiden und uns anmaßen, zu wissen, was euch gefällt. Wir sind Schülervertreter, die für eure Interessen eintreten. Wenn von eurer Seite aber kein Interesse gezeigt wird, müssen wir unsere Freizeit nicht mehr dafür verwenden, euch hinterherzurennen.

Eure Schülervertreter
Advertisements
Kommentare
  1. Martin sagt:

    ich hätte ja nicht gedacht dass sich das Engagement der Schüler an der Kreuzschule innerhalb eines halben Jahres vom Erdgeschoss in den Keller bewegen würde.
    ich hoffe Ihr habt mit euren anderen Projekten mehr Glück und finde es richtig die Mottotag ausfallen zu lassen.

  2. Ruben Titze sagt:

    Gentlemen, es war mir eine Ehre sich mit Ihnen verkleiden zu dürfen.

  3. Milla sagt:

    NEIN! 2012 ist das Jahr des Weltuntergangs, wie wir alle wissen. Aber ich dachte, wir hätten noch bis Dezember Zeit.
    Am nächsten Montag (30. 01.) komme ich als das, was ich schon immer zum Mottotag sein wollte. Und dann wird feierlich der Mottotag beerdigt. Bei den Kruzianern im Sandkasten. Wer macht mit?

  4. Elena sagt:

    Das ist ärgerlich und schade… 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s